Jetzt also doch!

Endlich konnte ich zwei Dinge zum Besten geben, für die wir Deutschen bekannt und beliebt sind: Demokratie und Verdauungsprobleme.  Seit drei Tagen wohn ich gemeinsam mit vielen Mitarbeitern der Organisation, die von außerhalb kommen, in einem Hotel im Zentrum der Stadt. Für einige Tage versammeln sich hier alle, da die Struktur des PVCHR reformiert und demokratisiert wird. Und ich musste Wahlbeobachter sein und für einen korrekten Ablauf der Wahl sorgen. Die Wahl ging gut aus. So wie Dr. Lenin es sich wünschte.

Deutsches Exportgut Nummer Eins: Faire und geordnete Wahlen

Dann kam das Essen und später viel Output meinerseits. Doch es geht schon wieder ein bisschen besser. Dank Maria. Sie kommt aus Madrid und ist für einen Monat in Varanasi um dasselbe zu machen wie ich.  Sie war im Sommer aber schon mal hier, deshalb kennt sie sich aus und besorgte mir bei der Apotheke gute Medikamente und jetzt kann ich wieder ruhig sitzen.

Advertisements

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Axel
    Okt 29, 2010 @ 13:06:40

    Jaja, die berüchtigten Nebenwirkungen eines Indienaufenthalts. Gute Restbesserung! Kann das sein, dass Maria so ein bisschen schadenfroh grinst?! 🙂

    Antwort

  2. Risky
    Okt 29, 2010 @ 17:56:00

    Du strahlst in deiner Funktion als Wahlleiter sehr viel Souveränität und Pflichtbewusstsein aus. Das ist wichtig. Dr. Lenin hat nämlich heimlich einen Kontrolleur auf dich angesetzt (hinten links im Bild).

    Antwort

  3. Zibbi
    Okt 30, 2010 @ 14:40:07

    Mir gefällt deine schreibe, Alter!

    PS: Angenehmes Gefühl beim Abtrocknen, nicht? So ein schönes, buntes, großes Duschhandtuch hätte ich jetzt auch gerne!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: